SOLO
& VARIOUS PROJECTS




Send/Recieve
Tobias Meier, 2018
Bildwelten_XL
16.03.2018


DD (Stimme & FM-Radio-Transmitters)
Beat Keller (g. & FM-Radio-Transmitters)
Marc Méan (synths & FM-Radio-Transmitters)
Raphael Walser (b & FM-Radio-Transmitters)
Rahel Kraft (Zither & FM-Radio-Transmitters)
Tobias Meier (sax. & FM-Radio-Transmitters)
Martin Meyer (dr. & FM-Radio-Transmitters)
Tomoko Hojo (cl. & FM-Radio-Transmitters)

„Send/Receive“ ist eine szenische Musik-Performance für 8 Musiker*innen. Auf spielerische Art wird dabei das Thema Kommunikation und gemeinsame Entwicklung untersucht. In einer Gemeinschaft ist jede*r einzelne*r aufgefordert, gleichsam eigenes, persönliches einzubringen, sowie auch fremdes aufzunehmen und dem Raum zu gewähren, was andere anbieten. Das „gebende“ und „empfangende“ Prinzip muss für einen produktiven, kreativen Austausch im Gleichgewicht sein. So können Gedanken einzelner von der Gemeinschaft aufgefangen und weiter entwickelt werden. Mit dieser Balance soll in „Send/Receive“ gespielt werden. Gemeinsam mit dem Publikum können so die Performer*innen erforschen, wie Kommunikation gesellschaftlichen Wandel und Wachstum ermöglichen kann.

Radio Lora - Jazz National
Dalia Donadio
10.12.2017



Through States of Matter #1
Oncurating Project Space,
Zürich 23.11.2017


Christian Windfeld (DK) (Solo Percussion)
Dalia Donadio (voc. & video)
PLANTT* mit Norbert Pfammatter (dr.), Silvan Jeger (b.) und Tobias Meier (sax.)
Vincent Glanzmann °- /

Through States of Matter (TSOM) stellt eine Gesamtheit an künstlerischem Output des Musikers Tobias Meier und seines Umfeldes dar. TSOM bietet den Musiker*innen und Künstler*innen eine offene, integrative, freie und reale Arbeitsplattform. Die Kröte ist dabei das Symbol der beständigen Realität, mit der die flatterhaften Dinge des Geistes verknüpft werden müssen, damit sie nicht davonfliegen, ohne sich je zu verkörpern. Durch TSOM werden Ideen und Visionen durch Aggregatszustände hindurch transformiert, um schliesslich Fleisch zu werden. Die Organisation TSOM passt sich der Gestalt des künstlerischen Inhalts an und ist gleichzeitig Veranstalterin, Verlegerin, Label und Unterstützerin.
Als erstes nahm Through States of Matter eine Form einer Veranstaltung ein. Im Oncurating Project Space veranstalteten wir als Kollektiv einen ersten Abend.


Dalia Donadio
Manifest des Laboratorium für Stimmexperimente
01.09.2015
erschienen im Zine 1

Auflage: 200 Exemplare
Herausgeber: Berni Doessegger & Tobias Meier



donadio/meier - «innen/außen»


Dalia Donadio (voc.) Tobias Meier (sax. & electronics)

DONADIO/MEIER spielen archaische Musik: Geradlinig anmutende Bilder verfliessen mit einem unkontrollierten Urtümlichen und projizieren sich in eine Menschzukunft des Geistes und Körpers. Zeitgenössisch intuitive Musik aus der Schweiz mit dem Leben als Inhalt. Im Moment der Performance wird so auch bis ins Innerste aufgemischt: Das Feuer mit der Glätte, Mikroemotionen mit dem Lächzen nach mehr, die Haut mit dem Häuten. DD/TM reizen Timbres, Sounds und Farben ihrer Instrumente aus und lassen ihr Publikum teilhaben an ihren Klangtümpel und Geräuschnebeln. DD/ TM leben als Paar in Zürich (CH) und arbeiten in unterschiedlichsten Formationen.
Pièce Radiophonique
Radiokunst-Festival, Shedhalle ZH
10.11.2018

DD (Performance, voc., Sampler, Radiotransmiter/-receiver) Nico Lazùla (Performance, Text, Radiotransmiter/-receiver)

Pièce Radiophonique untersucht sichtbare und unsichtbare Räume. Das Experiment, der Exzess und die Loslöung von Konventionen stellen dabei die drei Hauptaspekte des dreiteiligen Stückes dar. Das Experiment deckt Senderäume und deren Form und Flüchtigkeit durch Radioempfangsgeräte auf. Im Exzess verschmelzen Raum und Zeit. Die Befreiung von angeeigneten Ideen und Konzepten geschieht durch ernüchterte Rezitation von «Stellen Sie sich vor...»-Sätzen.

Volatil
Tobias Meier, 2018
Haus zur Glocke, Steckborn (CH) In der Ausstellung «Leftovers» von Nico Lazùla & Ruedi Staub 06.10.2018


DD (Stimme, Text, Field-Recordings)
Brad Henkel (tr. & Tape Recorders)
Silvan Jeger (b., Zither, Sampler)
Tobias Meier (Live-Sampling, sax., FM-Radio-Transmitters)

Volatil befasst sich mit dem Moment zwischen Erinnern und Vergessen, in dem sich alles Konkrete verflüchtigt und sich Erfahrenes als Abstraktion auf einer unbewussten Gedächtnisebene neu schreibt. Volatil geht von Überbleibseln aus dem Lindenareal in Steckborn aus, welche die vier Performer/innen als bruchstückhafte Erinnerung von den Künstlern Nico Lazúla und Ruedi Staub überliefert bekamen. In fünf Teilen setzen sie sich aus dem Dunst dieser Erinnerungen zuerst einen neuen Körper zusammen, um sich darin die Vergangenheit zu eigen zu machen und diese schlussendlich als verwandelte und eigene Erinnerung neu zu hinterlassen.

Mucosa - A poetic approach
Dalia Donadio, 2017
Through States of Matter #1
Oncurating Project Space, ZH
23.11.2017

DD (voc. & video)

«Mucosa - A poetic approach» ist ein Stück über das Erkunden einer körperlichen Einheit durch das Beschwingen und Reflektieren der inneren und äusseren Oberflächen des Körpers.

1- (SKIN) wurde 2016 in Zusammenarbeit mit Jela Hasler gefilmt. LARYNX wurde 2017 von Frau Dr. med. Salome Zwicky im Sing Stimm Zentrum Zürich aufgenommen. Ich danke den Filmerinnen und Dr. Sereina Graber für ihre Unterstützung.


LARYNX


1- (SKIN)


donadio/meier - «innen/außen»
29.09.2017 Werkstatt für Improvisierte Musik, ZH






Flagrant délit
Moods, ZH
AIR Marc Méan
19.11.2018


DD (voc. & sampler) Martin Perret (dr. & synth)

Das Duo Flagrant délit will sich «auf frischer Tat» erwischen lassen und zwar von der durch die Augenblickenergie gezündeten musikalischen Initalidee. Nachdem die beiden MusikerInnen mehrere Jahre im Stillen das Spiel der Freien Improvisation erkundeten, widmeten sie sich im aktuellsten Programm dem Entwickeln eigener Kompositionen. Für «Raumverhältnisse» und «Du» schreibt und singt Donadio erstmals in Deutscher Sprache, in «I sing the invisible downlfall» werden Sprachgrenzen langsam aufgelöst, in «Ballerinas» vertont das Duo einen Text von Daniele Pantano, dessen Texte Donadio bereits aus der Arbeit mit ihrem Trio Dalia Donadio’s Poem Pot schätzen lernte.


Mund und Amselfloh
Buchhandlung Librium, Baden
08.11.2018


DD (voc., Loop, Sampler)
Sascha Garzetti (Text)

Für die Vernissage von «Mund und Amselfloh» ist ein Stück entstanden über Privates, Naturhaftes, Eindrücke aus dem Alltag liefern. Mit präziser Sprache und einem genauen Blick lässt Garzetti seine Bilder sprechen, geht der Bedeutung der Wörter nach und ist dabei immer auch dem Unbekannten, Unaussprechlichen auf der Spur. Geprägt vom Rhythmus und der Musikalität der Sprache liest sich dabei jeder Vers wie das Herantasten an das uns eigentlich Bekannte, ein Annähern an die Möglichkeiten des alltäglichen Lebens. Donadio übersetzt mit ihrer Stimme - live improvisierend oder ab Band die geschriebenen Texte in den Moment. Ein «Mundstück», «Names of Flowers» und «Möwe und Muezzin» sind Stücke, die sie für diese Performance neu entwickelte mit Audiosamples basierend auf Texten Garzettis, Vogelgesängen und diversen Pianoeinspielungen.


Teeth Tongue Palate Lips
Dalia Donadio, 2017
40 Jahre-WIM-Jubiläum
Werkstatt für Improvisierte Musik, ZH
15.09.2018

DD (voc., Loop, Sampler)

«Teeth Tongue Palate Lips» stellt die Auseinandersetzung mit dem Thema der Eigenberührung dar. Das Aufdecken von Dualitäten im Körper, des Entkoppeln von Ideenpaaren und das erneute, befreite Zusammensetzen von Einzelaspekten, die einem definieren sind Teil der Idee. Mit Gedanken und Texten über Identität, Herkunft und Körper.

A Linear Thought
18.03.2018
Wide Ear Records WER034
Vinyl 7inch


Tobias Meier (comp.)
Dalia Donadio (voc.)
Berni Doessegger (words)

«A Linear Thought» entstand über einen Zeitraum von zwei Jahren, in mehreren Etappen und zwischen vielen Pausen, in denen die Arbeit ruhen konnte. Zu grafischen und inhaltlichen Skizzen der Komposition kam eine einsame Stimme, um schliesslich Wort zu werden. «A Linear Thought» spricht von Intimität und Universalität, von der Stimme als ur-persönliches Organ für Kommunikation und Emotion und der Stimme als allen Menschen gemeines Instrument.

A Linear Thought_Jazzpodium_2018A Linear Thought_Bad Alchemy_2018 A Linear Thought_Vital Weekly_2018A Linear Thought_The Sound Projector_2018 A Linear Thought_Chain D.L.K._2018



dalia@daliadonadio.ch
+41 79 794 57 85